Die "CUXHAVENER"

WÄHLERGEMEINSCHAFT




GÜNSTIG WOHNEN IN CUXHAVEN

Es muss mehr Grundstücke für Familien in der Innenstadt geben.

Seit Jahrzehnten werden immer wieder kleinere oder größere Baugebiete in Altenbruch, Altenwalde, Sahlenburg und Lüdingworth aufgemacht. Nur in der Innenstadt sind Bauplätze rar. Natürlich ist es gut, dass ältere Einfamilienhäuser verkauft und renoviert werden. Wir werden dafür sorgen, dass ein Gebiet für den Neubau von Einzel-, Reihen- oder Doppelhäuser festgelegt wird.  

Es werden ohne Ende Altenheime gebaut, es müssen aber bezahlbare, barrierefreie Wohnungen gefördert werden.



31. Juli 2021 - Cuxhavener Nachrichten

„Wohnen im Alter" treibt Wähler um

Echo auf CN/NEZ-Online-Aufruf belegt, dass es vor Ort an innovativen und bezahlbaren Wohnformen für Senioren fehlt

Die Wählergemeinschaft „Die CUXHAVENER“ bemängelt nach eigenen Worten schon seit Jahren, dass in Cuxhaven an jeder Ecke eine „Altenresidenz“ entstehe - während bezahlbarer barrierefreier Wohnraum rar bleibe. Die „Siedlung“ bemühe sich zwar, dass ein oder andere Mietshaus mit einem Fahrstuhl auszurüsten. „Aber es gibt keine Planungen“, so „Die Cuxhavener“, wie man es schaffen solle, dass ältere Menschen selbstbestimmt bis ins hohe Alter ihr Leben in ihren eigenen vier Wänden gestalten können.


Mai 2021 - BlattForm

Döser Rahmenplan

Nach guter Bürgerbeteiligung liegt jetzt die Endfassung des Döser Rahmenplanes vor. Sie soll in der nächsten Ratssitzung endgültig abgestimmt werden. Wir haben einige Veränderungen vorgeschlagen. Der Rahmenplan ist in Bereiche aufgeteilt. 


Januar 2020 - BlattForm



Donnerstag, 5. Dezember 2019 - Cuxhavener Nachrichten

Die "Cuxhavener“ fordern: Umwandlung der Siedlung in eine GmbH CUXHAVEN.

In einer Presseerklärung kündigt die Fraktion die "Cuxhavener“ an, dass sie im Stadtrat einen Antrag zur Umwandlung der Siedlungsgesellschaft Cuxhaven AG in eine GmbH stellen werde. Kurmann: „Die aktuelle Diskussion um den Verkauf des Dugekais hat in unserer Fraktion zu dem Entschluss geführt, die Siedlungs AG in eine GmbH umzuwandeln. Ziel sei es, deutlich mehr Einfluss auf die Entscheidungen der Siedlung durch die städtischen Gremien zu bekommen“, so Kurmann.


Donnerstag, 28. März 2019 - Cuxhavener Nachrichten 

B-Plan-Entwurf beunruhigt Bewohner am Brockeswalder Weg: "Aus und vorbei mit Ruhe und dem ungetrübten Blick in die Natur?“

Hierzu ein Kommentar von Rüdiger Kurmann.

Manchmal ergänzen sich die aktuellen Themen in Cuxhaven. Heute ist ein guter Artikel in den CN über den Bebauungsplan am Karl-Waller-Weg. Da sollen 50 Grundstücke entstehen. Vorgestern war ich auf der Bürgeranhörung in Döse. Gestern wurde ich von einer jungen Mutter angesprochen, die auch dort war. Sie bemängelt, dass es im "Großraum Döse" keine Bauplätze für Familien mit Kindern gibt. Ich habe sie auf den Karl-Waller-Weg angesprochen. Wir haben gemeinsam überlegt in welche Kita und welche Grundschule ihre Kinder gehen könnten und  wo sie mal schnell ein paar Brötchen holen könnte. Gute Fragen, haben wir gemeinsam festgestellt. Aber man muss auch das Positive sehen, ein Landwirt vergoldet brachliegende Grundstücke und die Sparkasse, IDB, kann wieder Grundstücke verkaufen. Warum sollte man sich auch nach dem tatsächlichen Bedarf richten?